Das Ende des babylonischen Sprachgewirrs

Im Quartier der Zukunft sorgt Smart Home für eine „All-in-One-Lösung“

Von Maik Landwehr

3,8 Millionen Euro stehen zur Verfügung, damit die Stadtwerke Rüsselsheim im Rahmen eines vom Bund geförderten Forschungsprojektes aus dem Horlache Park in Haßloch-Nord ein „Quartier der Zukunft“ machen. In einer Umfrage hatten die Bewohner die Möglichkeit mitzuteilen, welche Wünsche für sie besondere Bedeutung haben. Dabei gab es einen besonders hoch bewerteten Bereich, der in diesem Beitrag genauer unter die Lupe genommen wird: Smart Home.

Bei den Bildern handelt es sich um Impressionen des ersten Bürgerlabor zum Quartier der Zukunft, das am 3. September unter dem Motto Smart Home live erleben stattgefunden hat. Unter anderem konnten sich die Bewohner des Quartiers dabei einen ersten Eindruck von der Smart Home-Lösung machen.

Bei den Bildern handelt es sich um Impressionen des ersten Bürgerlabor zum Quartier der Zukunft, das am 3. September unter dem Motto Smart Home live erleben stattgefunden hat. Unter anderem konnten sich die Bewohner des Quartiers dabei einen ersten Eindruck von der Smart Home-Lösung machen.

Täglich wächst die Zahl smarter Geräte. Leider verwenden viele Geräte unterschiedliche Funkprotokolle, die Weiterlesen

Zwei Busse, die zählen können

Digitalisierung im ÖPNV: Stadtwerke Rüsselsheim erfassen Zahl der Fahrgäste, um besser planen zu können

von Reinhard Blüm

Wie viele Fahrgäste einen Bus benutzen, wurde früher von Hilfskräften durch Zählung mit Strichlisten ermittelt. Der technische Fortschritt hat automatische Systeme zur Ermittlung der Fahrgastzahl auch in die Busse in Rüsselsheim am Main gebracht. Der Beitrag beschreibt die Systeme und die Umsetzung in der Praxis.

Stadtbus

Stadtbus

Warum werden die Fahrgäste gezählt?

Die Fahrgastzählung wird nicht für die Abrechnung der Fahrscheine benötigt, dafür sind die Bordrechner der Busse verantwortlich. Hinsichtlich der Rentabilität einzelner Linien und der Auswirkungen von Fahrplanveränderungen Weiterlesen