Warum die Stadtwerke Live-Videos produzieren


Livestreams auf Facebook verändern die Außenwahrnehmung des Unternehmens 

von Tobias Riedl

Seit knapp einem Jahr veröffentlichen die Stadtwerke Rüsselsheim regelmäßig Livestreams in Facebook. Warum eigentlich? Was sind die Erfahrungen mit dieser noch recht neuen Form der Kommunikation? Dieser Beitrag nimmt Sie mit auf die Reise durch knapp ein Jahr Facebook-Livevideos und zeigt, wie sich die Außenwahrnehmung der Stadtwerke Rüsselsheim dadurch verändert hat.
Auf was basiert die Idee?

Alle Facebook Live-Videos produzieren wir mit einem Smartphone. Der Livestream läuft über die „Facebook Seitenmanager“-App. Hier sind wir nur einen Klick davon entfernt, einen Livestream zu starten.

Alle Facebook Live-Videos produzieren wir mit einem Smartphone. Der Livestream läuft über die „Facebook Seitenmanager“-App. Hier sind wir nur einen Klick davon entfernt, einen Livestream zu starten.

13. April 2017, 10.30 Uhr in einem Meeting-Raum der Stadtwerke Rüsselsheim. Wir sprechen über Online Marketing. Thema: Eine Studie, die zeigt, über welche Kanäle Unternehmen eine möglichst enge Kundenbindung erreichen können.

Das Ergebnis der Studie: Facebook Live-Videos sind aktuell der mit Abstand beste Kanal dafür. Hier wird ein live aufgenommenes Video in Echtzeit ins Internet gestreamt. Die Zuschauer können direkt mit dem Unternehmen interagieren, Fragen stellen und damit sogar direkt auf den Livestream Einfluss nehmen.

Wo war die Premiere?

Ein Gimbal sorgt für wackelfreie Videos

Ein Gimbal sorgt für wackelfreie Videos. Bild Pixabay

Beim Hessentag im Juni 2017 wollten wir die Resonanz auf Facebook Live-Videos testen. Da am Stand der Stadtwerke Rüsselsheim für jeden Tag ein unterhaltsames Programm geplant war, sollten möglichst viele Menschen daran teilhaben – und nicht nur diejenigen, die persönlich am Hessentags-Stand vorbeikommen.

Am 8. Juni 2017 , einen Tag vor Beginn des Hessentags, war es soweit: Wir nahmen unsere Zuschauer per Live-Video mit zu einem Rundgang über unseren Hessentags-Stand. Vor dem waren wir natürlich etwas nervös: Jeder Versprecher und jede Panne würde 1:1 ins Internet gestreamt. Doch die Premiere verlief gut: Schon kurz nach dem Start des Livestreams interagierten die ersten Nutzer mit uns. Das Feedback war durchweg positiv. Obwohl wir wussten, dass Facebook die Reichweite von Live-Videos verstärkt, waren wir doch überrascht, wie viele Zuschauer sich unseren Rundgang über den Stand anschauten (bis heute 859 Personen). Auch die folgenden Live-Videos vom Hessentag kamen sehr gut an und so entschieden wir uns, auch in Zukunft Facebook Live-Videos einzusetzen.

Warum funktionieren Facebook Live-Videos so gut?

Meiner Meinung nach hat der Erfolg von solchen Live-Videos mehrere Gründe:

  • Facebook spielt Live-Videos verstärkt aus. So erreicht man in Facebook über ein Live-Video in der Regel deutlich mehr Menschen als über einfache Beiträge.
  •  Menschen interessiert, was andere Menschen machen. Das ist einer der Hauptgründe, warum soziale Medien überhaupt funktionieren. Bei Live-Videos kann man sehr authentisch sehen, was andere Menschen machen. Deshalb schauen sich viele Nutzer Live-Videos an.
  • Es kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren (und ist uns auch schon häufig passiert). Für Zuschauer ist diese Authentizität interessant, manche Pannen oder unprofessionellen Aufnahmen werden sogar als belebendes Moment wahrgenommen.
  • Ein weiterer interessanter Effekt: Die Nutzer, die sich das Live-Video wirklich live anschauen, machen nur einen kleinen Teil aus. Die meisten Nutzer schauen sich das Video im Nachhinein an.
  • Live-Videos sind noch immer recht innovativ: Die meisten Facebook-Nutzer produzieren selbst keine Live-Videos, so dass der ein Stück weit ein Alleinstellungsmerkmal besitzt, der ein Filmchen dreht.
  • Mit dem Video lassen sich manche Ereignisse viel besser transportieren als auf allen anderen Kanälen. Ein Beispiel ist das Adventssingen der Stadtwerke auf dem Weihnachtsmarkt im Verna-Park, das wir live in Facebook gestreamt haben: Kein anderes Medium kann solch ein Ereignis so authentisch dokumentieren wie ein Facebook Live-Video.

Was bedeutet das für die Reichweite?

Live-Videos können für eine viel höhere Aufmerksamkeit für gewisse Themen sorgen. Mit dem Verkauf eines Hessentags-Kalenders haben die Stadtwerke Rüsselsheim eingenommen, das dann für gute Zwecke gespendet wurde: Es gab fünfmal 1000 Euro zu verteilen. Bei den Spendenübergaben haben wir jeweils ein Facebook Live-Video gedreht, in dem sich der Verein bzw. das Projekt vorstellen konnte. So haben zum Beispiel bisher 1.174 Menschen das Live-Video von der Spendenübergabe an die Lebenshilfe gesehen und damit auch den Verein wahrgenommen und erfahren, was die Lebenshilfe genau macht.

Kleine Mittel, große Wirkung: Mit Facebook Live-Videos konnten wir unsere Reichweite in Facebook enorm steigern

Sind die Videos unseriös?

Trotzdem gibt es hin und wieder auch kritische Stimmen zu Facebook Live-Videos. Einmal wurden wir gefragt, ob es für ein seriöses Unternehmen wie die Stadtwerke nicht unseriös sei, mit so einfachen Mitteln produzierte Videos ins Internet zu stellen.
Hier lässt sich sagen: Authentizität schlägt Perfektion! Würden die Videos von der Masse der Zuschauer als unseriös wahrgenommen werden, hätten wir nicht die große Zahl an Zuschauern und positiven Reaktionen. Vielmehr schätzen die Zuschauer offenbar, dass die Stadtwerke mit den in Live-Videos auftretenden Personen ein Gesicht bekommen. Wir suchen hier gezielt die Interaktion und wollen dort mit den Menschen in Kontakt kommen, wo sie sowieso unterwegs sind – in diesem Fall bei Facebook.

Wären professionelle Videos besser?

Ein „perfektes“, von Profis geschnittenes Video wird gerade in sozialen Medien eher als künstlich wahrgenommen. Solche Videos sind in der Produktion deutlich teurer ohne einen größeren Effekt zu haben. Deshalb ist unsere Erkenntnis aus knapp einem Jahr Facebook Live-Videos: Der Anspruch, perfekt zu sein, sollte gerade in den sozialen Medien nicht bestehen. Hier mögen die Menschen eher Authentizität als Perfektion. Und Live-Videos sind authentisch.

Natürlich kommt es hin und wieder vor, dass während eines Live-Videos etwas Unvorhergesehenes passiert und wir spontan darauf reagieren müssen. Aber das Gute ist: Genau das mögen die Zuschauer und es wirkt bei den meisten authentisch – und nicht unseriös.

Unvorhergesehenes passiert immer mal wieder bei Facebook Live-Videos: Hier räumt ein Sonnenschirm nach 06:16 Minuten das Volleyball-Netz ab

Wie fällt das Fazit aus?

Facebook Live-Videos sind heute ein fester Bestandteil der Unternehmenskommunikation.

Wir konnten viele Menschen an Ereignissen wie den Aktionen am Hessentags-Stand oder dem Adventssingen beim Weihnachtsmarkt im Verna-Park teilhaben lassen.
Gleichzeitig können wir über Live-Videos das Vertrauen in das Unternehmen stärken, weil wir uns authentisch zeigen und Einblicke in die Aktivitäten der Stadtwerke Rüsselsheim geben.

Deshalb wollen wir auch in Zukunft regelmäßig bei Facebook „live gehen“. Wir würden uns freuen, wenn Sie dabei zuschauen! Klicken Sie dazu bei Facebook auf „Gefällt mir“, um unsere Facebook-Aktivitäten verfolgen zu können.

Unser Facebook-Video mit meisten Besuchern war der Dreh vom Adventssingen:

Die Stadtwerke auf Facebook


Jetzt zu unserem Newsletter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere