Hat das Rüsselsheimer Gasnetz eine Zukunft?

Hans-Peter_Scheerer_100Über die Perspektiven des Gasnetzes in Rüsselsheim

Von Hans-Peter Scheerer

Der Geschäftsführer der Stadtwerke Rüsselsheim, Hans-Peter Scheerer, hat sich in einem Kurzvortrag mit den Perspektiven des Gasnetzes befasst. Anlass hierfür ist die Diskussion um die Wärmewende, wie die Energiewende im Wärmesektor bezeichnet wird. Sie steht vor allem für die Abkehr von fossilen Energieträgern beim Heizen und setzt stattdessen auf die Elektrifizierung der Wärme durch Ökostrom. Doch wird dann noch ein Gasnetz in der heutigen Größenordnung benötigt?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hans-Peter Scheerer ist davon überzeugt, dass die Wärmewende wenig an der Erforderlichkeit von Gasnetzen ändern wird.  Hierfür ist es seiner Ansicht nach wichtig, vermehrt entweder erneuerbares Gas oder CO2-neutrales Gas eingesetzt werden.

Allerdings hält er es wirtschaftlich für riskant, ein Neubaugebiet, wie es auf der Eselswiese in Bauschheim geplant ist, an die Gasversorgung anzuschließen. Gegen eine solche Millionen-Investition spricht die mindestens 20 Jahre lange Amortisationszeit, ein Zeitraum, für den die Entwicklung des Energiemarktes nicht sicher vorhersehbar ist.

Der etwa 15-minütige Vortrag ist als Video – https://youtu.be/Pv6GdHNipyg – dokumentiert und im Internet auf www.werkbuch-online.de eingebettet. Mit diesem Blog wollen die Stadtwerke Themen aus dem Bereich Energieeffizienz und Digitalisierung auf verständliche Weise erläutern. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.